Viola Scheuerer, 1972 geboren in Richterswil, Schweiz. MA in Ethnologie, Germanistik und Neuerer Geschichte an der Universität Basel. Weiterbildung in Dokumentarfilm und Kamera bei Focal Schweiz und an der HFF Potsdam-Babelsberg. Arbeitete als Cutterin und Regieassistentin bei diversen Dokumentarfilmproduktionen in der Schweiz und Deutschland mit und war Kamerafrau für brasilianische TVs in Deutschland. Ist freie Filmschaffende (u.a. Ich bin Louisa Jules, Nipo Brasil) und in der Erwachsenenbildung tätig.

 

 Roberto Manhães Reis, geboren und aufgewachsen in São Paulo (Brasilien), hat 2002 in der HFF Potsdam-Babelsberg in Filmregie abgeschlossen, realisiert freie Dokumentarfilme und Reportagen fürs Fernsehen, u.a. "Ich bin Louisa Jules", "Nipo Brasil", "Santo Onofre". Er leitet Videoworkshops für Jugendliche in Berlin und arbeitet als VJ und Cutter bei der DW TV. 2008 und 2010 war er zusammen mit Viola Scheuerer bei „Revelando os Brasis“ III und IV als Produktionsteam tätig.